Pflanzenheilkunde

Ist "pures" CBD besser?

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen das pflanzliches CBD noch immer besser ist als chemisches CBD

Ist "pures" CBD besser?

Der Ursprung von CBD

Bevor man feststellen kann ob pures CBD besser oder schlechter als pflanzliches CBD ist, muss man verstehen was CBD ist. CBD ist eine molekulare Verbindung welche ursprünglich aus der Cannabis Pflanze stammt. Es wird durch die Kombination von Ölen und Hitze von den restlichen pflanzlichen Verbindungen entfernt um natürliche CBD Öle her zu stellen. 

Gibt es “pures” CBD?

Ja, pures CBD existiert, aber es ist nicht natürlich oder organisch. Um pures CBD her zu stellen müssen Wissenschaftler im Labor arbeiten um diese Einzelmolekül CBD Strukturen her zu stellen. Das natürlich nicht sofort heißt dass diese schlecht oder ungesund sind, denn diese funktionieren genau so wie pflanzliche CBD Moleküle. Man würde sogar denken dass pures - chemisches - CBD besser sei als pflanzliches CBD.

 

Daher die Frage:

Ist “pures” CBD besser?

Der in der Zeitschrift Pharmacology & Pharmacy (Februar 2015) veröffentlichte Artikel fordert direkt eine der “Big Pharma”Firmen und den medizinisch-industriellen Komplex heraus - die Vorstellung, dass „rohe“ botanische Präparate von Natur aus minderwertig und weniger wirksam als reine Einzelmolekülverbindungen sind.

 

Hanus und seine zwei israelische Kollegen, von der Hebrew University of Jerusalem, untersuchten wissenschaftliche Literatur und stellten fest, dass sich in den letzten fünfzehn Jahren zahlreiche präklinische Studien auf die entzündungshemmenden Wirkungen von reinem Einzelmolekül-CBD in Tiermodellen verschiedener Pathologien, einschließlich rheumatoider Arthritis, konzentriert hatten , entzündliche Darmerkrankungen, Multiple Sklerose und Diabetes.

 

Diese Studien zeigten, dass die Verabreichung von reinem Einzelmolekül-CBD zu einer glockenförmigen Dosis-Wirkungs-Kurve führte, was bedeutet, dass die therapeutische Wirkung dramatisch abnahm, wenn die Menge an CBD einen bestimmten Punkt überschritt. "Eine Heilung wurde nur beobachtet, wenn CBD innerhalb eines sehr begrenzten Dosisbereichs verabreicht wurde, während weder bei niedrigeren noch bei höheren Dosen eine vorteilhafte Wirkung erzielt wurde". Diese Eigenschaft der Einzelmolekül-CBD - manifestiert sich als glockenförmige Dosisreaktion - stellt ernsthafte Hindernisse dar, die ihre Nützlichkeit im klinischen Kontext einschränken. Daher wollten die Israeli Forscher heraus finden ob pflanzliches Multimolekül CBD Öl eine ähnliche Wirkung zeigen kann. 

 

Die Forscher extrahierten CBD-reiches Öl aus Klon 202. Der Extrakt - bestehend aus 17,9 Prozent CBD, 1,1 Prozent THC, 1,1 Prozent Cannabichromen (CBC), 0,2 Prozent Cannabigerol (CBG) und „Spuren“ von Cannabinol (CBN) und Cannabivarol (CBDV) - wurde Mäusen verabreicht, um ihre entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung zu bewerten.

 

Als der Klon 202 - Extrakt Mäusen verabreicht wurde, wurde ein neues Dosis-Wirkungs-Muster beobachtet. Anstatt eine glockenförmige Kurve zu zeigen, bei der nur eine therapeutische Wirkung bei einer bestimmten Konzentration an reinem CBD erzielt werden konnte, verursachte der CBD-reiche Extrakt der gesamten Pflanze eine direkte, dosisabhängige Hemmung von Schmerz, Entzündung und TNFa-Produktion. 

 

Diese Studie zeigt daher eine klare Differenz zwischen purem und natürlichem CBD, wobei natürliches - Multimolekül CBD eine bessere Wirkung hervor hebt. Daher ist “pures” CBD nicht besser als pflanzliches CBD.